jetzt_bewerben_button

Textilgestaltung – Posamentiererei


Textilgestaltung – Posamentiererei

Die Ausbildung im Überblick

Borten, Fransen, Quasten, Kordeln, Zierschnüre oder Zierknöpfe als Abschluss oder Blickfang für Kleider (z.B. Trachten), Mützen, Uniformen, Gardinen, Polster oder Fahnen – das sind die Produkte der Textilgestalter/innen im Schwerpunkt Posamentiererei. Sie stellen diesen Zierrat durch Weben, Knüpfen, Flechten, Schnurdrehen oder Zusammennähen an Seil-. Wirk- oder Flechtmaschinen vorwiegend industriell her und sind dabei meist auf bestimmte Arbeitsschritte und Maschinen spezialisiert.

Ausbildungdauer

88%

3 Jahre

BIC.AT | Berufslexikon

Allgemeine Fähigkeiten

Du lernst

  • Posamente konstruieren, gestalten und zeichnerisch darstellen
  • Quasten, Kordeln, Bänder, Borten, Spitzen, Volants, Fransen mittels Webmaschinen und Galonnmaschinen anfertigen (weben, knüpfen, flechten, drehen…)
  • Maschinen einrichten und bedienen
  • Posamente versäubern, zuschneiden, konfektionieren

Lehrberufe in Wien ab 2022

Jetzt bewerben