jetzt_bewerben_button

Informationstechnologie

Informationstechnologie (Schwerpunktlehrberuf)

Die Ausbildung im Überblick

Im Lehrberuf Informationstechnologie gibt es zwei Schwerpunkte: Betriebstechnik und Systemtechnik.

Es gibt kaum Berufe und Betriebe, die heute ohne IT-Anlagen (Bürogeräte, automatisierte Produktionsanlagen) auskommen.
Informationstechnologen und -technologinnen beraten ihre Kundinnen und Kunden bei der Auswahl der geeigneten IT-Hard- und -Software (Geräte und Programme, computergesteuerte Maschinen und Anlagen). Sie installieren, konfigurieren (=aufeinander abstimmen) und prüfen Anlagen, Geräte, Netzwerke und erforderliche Software. Sie betreuen Serversysteme und Cloud-Lösungen und sorgen für die richtige Verteilung der Datenströme. Außerdem überprüfen sie Geräte und Netzwerke auf Fehler und beheben Störungen.
Informationstechnologen und -technologinnen schulen die Kundinnen und Kunden im Umgang mit den neuen Geräten und Programmen.

Ausbildungdauer

100%

4 Jahre

BIC.AT | Berufslexikon

Allgemeine Fähigkeiten

Schwerpunkt Systemtechnik – du lernst

  • kundenorientierte Konzepte und Anforderungsprofile für IT-Anwendungen erstellen
  • Netzwerke, Serversysteme, Cloud-Lösungen und Datenbanken einrichten
  • Hard- und Software für Endbenutzer installieren, konfigurieren und prüfen
  • Fehler und Störungen lokalisieren (= finden) und beheben
  • Betriebshandbücher erstellen und Kundinnen und Kunden einschulen

 

Schwerpunkt Betriebstechnik – du lernst:

  •  kundenorientierte Konzepte und Anforderungsprofile für IT-Lösungen in Produktionsbetrieben erstellen
  • IT-Umgebungen planen, aufbauen, warten und erweitern
  • Software konfigurieren und Benutzerschnittstellen im Netzwerk einrichten
  • Cloud-Lösungen und Datenbankzugriffe einrichten und administrieren
  • Sicherheitsmaßnahmen, Testfälle und Fehleranalysen vornehmen

Lehrberufe in Wien