jetzt_bewerben_button

Elektrotechnik (Modullehrberuf)

jetzt_bewerben_button


icon_elektro

Elektrotechnik ­ (Modullehr­beruf)

Die Ausbildung im Überblick

Elektroniker/innen entwickeln elektronische Bauelemente (z. B. Leiterplatten, Sensoren) oder digitale Steuerungen und bauen diese in Geräte und größere Anlagen (z. B. Industrieanlagen, Produktionsanlagen, Kommunikationsanlagen) ein, setzen sie in Betrieb und stellen die Funktionen ein. Sie montieren und verdrahten Geräte, bestücken und löten Leiterplatten, beheben Störungen oder messen elektronische Schaltungen. Zu ihren wichtigsten Erzeugnissen gehören Steuereinheiten für Fertigungsmaschinen, Mikrochips, Leiterplatten, Sensoren, Signalanlagen, elektronische Mess- und Prüfgeräte, medizintechnische Geräte, Hochfrequenzanlagen wie Funkanlagen, Antennen- und Satellitenanlagen, aber auch Geräte der Video- und Audiotechnik sowie Telefonanlagen und vieles mehr.

Jeder Lehrling muss zusätzlich zum 2-jährigen Grundmodul “Elektrotechnik” in einem Hauptmodul (Angewandte Elektronik, Mikrotechnik, Kommunikationselektronik, Informations- und Telekommunikationstechnik – jeweils 1 1/2 Jahre) ausgebildet werden (Lehrzeit: 3 1/2 Jahre). Wird er/sie darüber hinaus in einem weiteren Hauptmodul oder in einem Spezialmodul ausgebildet, verlängert sich die Lehrzeit auf 4 Jahre.

Folgende SPEZIALMODULE (jeweils ½ Jahr) bestehen derzeit : Gebäudeleittechnik, Gebäudetechnik-Service, Sicherheitsanlagentechnik, Erneuerbare Energie, Netzwerk- und Kommunikationstechnik, Eisenbahnelektrotechnik, Eisenbahnsicherungstechnik, Eisenbahnfahrzeugtechnik, Eisenbahntransporttechnik, Eisenbahnfahrzeuginstandhaltungstechnik und Eisenbahnbetriebstechnik

Ausbildungdauer

88%

3,5 - 4 Jahre

BIC.AT | Berufslexikon

Gemeinsame Ausbildungsinhalte

  • facheinschlägiges Grundwissen über Elektrotechnik, Elektronik, Gebäudetechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Bus- und Prozessleittechnik, Messtechnik
  • technische Unterlagen (Skizzen, Zeichnungen, Schaltpläne, Bedienungsanleitungen usw.) lesen und anfertigen
  • elektrische und nichtelektrische Größen messen
  • elektrotechnische Bauteile und Baugruppen planen, dimensionieren (ausmessen), zusammenbauen und verdrahten
  • Bauteile und Baugruppen der Elektrotechnik einrichten, in Betrieb nehmen, warten und prüfen
  • Fehler, Mängel und Störungen systematisch suchen, eingrenzen und beheben
  • sicherheitstechnische Maßnahmen kennen
  • Kunden richtig informieren und beraten

 

Elektro- und Gebäudetechnik

Dinge die du lernst

  • Know how über Photovoltaik, Installations-, Beleuchtungs- und Antennentechnik, Telekommunikation, Gebäudeautomation, Gefahrenmeldeanlagen, Blitzschutz usw.
  • diese Anlagen errichten und in Betrieb nehmen
  • Fehler und Störungen an den elektronischen Anlagen suchen und beheben

Lehrberufe in Wien

Jetzt bewerben

Energietechnik

Dinge die du lernst

  • Anlagen der Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung errichten (z. B. Kraftwerke, Umspannwerke, Hochspannungsanlagen)
  • Erdungsanlagen und Überspannungsschutzanlagen sowie Schutztechnik für Hochspannungsnetze einrichten

Anlagen- und Betriebstechnik

Du lernst

  • elektrische Maschinen, Geräte und Anlagen (Produktionsmaschinen, Fertigungsstraßen usw.) errichten, in Betrieb nehmen und warten
  • Systeme der Steuerungs- und Regelungstechnik installieren, in Betrieb nehmen, prüfen und warten
  • Änderungen an automatisierten Anlagen durchführen
  • Antriebssysteme anschließen, einstellen und in Betrieb nehmen

Automatisierungs- und Prozessleittechnik

Dinge die du lernst

  • Messgeräte und Sensoren kalibrieren
  • Messwerte anhand spezieller Programme erfassen, übertragen, verarbeiten und visualisieren

Lehrberufe in Wien

Jetzt bewerben